Quartiersentwicklung in Burtscheid : eine offene Veranstaltung der SPD Burtscheid am 02.03.2018

in den Kurparkterassen, Dammstrasse 40, 52066 Aachen-Burtscheid um 19:30 Uhr

Burtscheid mit seinen Lebensräumen Zollernstr. / Dammstr, Burtscheid Mitte, Beverau und Steinebrück hat eine differenzierte und zum Teil polarisierende Sozialstruktur. Nicht überall ist es ein wohlhabendes, sozial unproblematisches Quartier. Der hohe Altersdurchschnitt stellt neue  Anforderungen an altersgerechtes Leben. In Teilen bauen und renovieren private Investitionen hochwertige Wohnungen, dadurch fehlen bezahlbare für Familien und Studenten. Öffentliche Grundstücke und Gelände könnten besser genutzt werden. Die Infrastruktur braucht an mehreren Stellen eine Erneuerung. Der Kurstandort ist durch die noch fehlende Entscheidung zur Erweiterung des Schwertbades in Gefahr. (siehe Überblick zum Handlungsbedarf in Burtscheid)

Politisch ist Burtscheid Teil von Aachen-Mitte, wodurch die Präsenz kommunaler Einrichtungen und kommunaler Politik hier begrenzt ist. Es fehlt eine Koordination bürgerschaftlichen Engagements. Eine systematische Quartiersentwicklung und eine Stadteilkonferenz sind dringend notwendig.

Mit der öffentlichen Veranstaltung möchte der SPD Ortsverein dies zusammen mit politisch Verantwortlichen, Vertretern der Stadtverwaltung, Vereinen und engagierten Bürgern anregen.

Um Anmeldung per Email an vorstand@spdburtscheid.de wird gebeten.

Was es in Burtscheid noch zu tun gibt:

Der Kern von Burtscheid und der Bereich jenseits vom Eisenbahnviadukt verändert sich. Einerseits entstehen weitere hochwertige Wohnungen, anderseits ist eine Erneuerung unseres Quartiers notwendig. Die Karte zeigt die aktuell wichtigsten Bereiche mit Handlungsbedarf. Es fehlt bezahlbarer Wohnraum für Familien und Studenten. Der Kurstandort ist durch die noch fehlende Entscheidung zur Erweiterung des Schwertbades in Gefahr.

Schwertbad mit Alternativstandort
[1] Fußgängerzone und Wochenmarkt, ehem. Rheumaklinik
[2] Michaelsbergschule
[3] Krugenofen
[4] Bahnhoftunnel
[5] Kalverbenden: ehem.. FH Gebäude und Haus der Jugend
[6] Haus für Migranten Bayernallee
[7] Leerstand und Bauland im Süden
[8] Gut Branderhof
[9] Gestaltung Bürgerpark
[10] Vor und hinter dem Viadukt

Weitere Informationen der wichtigsten Handlungsfelder finden Sie in dieser PowerPoint Dokumentation.(18 MB). Die Folien als PDF Datei (gibt es hier).

Zu weiteren Informationen finden Sie Texte (als PDF-Dateien):
• SPD Stadtratsfraktion zu Wohnen und Bauen in Aachen (entfernt 21.12.2017) ,
Antrag der Stadtratsfraktion zum Erhalt des Kurbetriebs,
Antrag des SPD Unterbezirks Aachen Stadt zu Unser Aachen für die Zukunft aufstellen

Informationen der SPD Burtscheid zur Bundestagswahl am 24. September 2017 : Ulla für Aachen

Wählen gehen! natürlich die Liste SPD und Ulla Schmidt

Unser Burtscheid muss weiter Kurviertel bleiben

Noch bleibt der Kern des Schwertbades in Burtscheid. Teile wurden nach Bardenberg verlagert, das ehemalige Rheumabad wird zu Wohnungen umgebaut. Das Schwertbad will investieren. Dazu wird in Burtscheid das Uni-Gelände in der Jägerstraße gebraucht. Jetzt ist die Politik gefragt. Nur so bleiben Arbeitsplätze erhalten und Burtscheid weiter Kurort.

ullathermalbadUlla Schmidt, zusammen mit dem SPD Landtagsabgeordneten Karl Schultheis und der SPD Stadtratsfraktion, setzt sich dafür ein, dass die Stadt sich zum Erhalt der Reha-Einrichtungen in Burtscheid bekennt. Dies ist eine der Voraussetzung für die Nutzung des Geländes in der Jägerstraße in Burtscheid für die Investitionen des Schwertbades. Um das Uni-Gelände an das Schwertbad zu verkaufen, muss es ein besonderes öffentliches Interesse für Burtscheid geben.

Nach Ansicht der SPD ist dies der Fall: Der Kurbetrieb in Burtscheid sichert attraktive Arbeitsplätze, die Kaufkraft der Kurgäste und ein breites Gesundheitsangebot für alle Bürger. Aachen ist zwar eine Wissenschaftsstadt geworden aber immer noch sprudeln in Burtscheid die heißesten Quellen Mitteleuropas.

Was in Burtscheid noch passiert…..
Burtscheid braucht altengerechte Quartiersentwicklung

In Burtscheid werden die Menschen immer älter und brauchen Hilfe, um zufrieden lange leben zu bleiben. Gleichzeitig möchten junge Familien hier wohnen. Flüchtlinge sollen bei uns leben können. Seit März 2017 fördert die SPD Burtscheid mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und der Stadtverwaltung einen Antrag an das NRW-Programm „Altengerechtes Quartier“. Sie wird dabei von unseren SPD-Kommunalpolitikern unterstützt. Im September wird im Stadtrat entschieden, ob Burtscheid ab 2018 hierfür zusätzliches Geld bekommt. Dies ist dann ein erster Schritt. Quartiersentwicklung wird mit den vielen schon aktiven Einrichtungen dazu beitragen, dass Burtscheid für Alt und Jung noch attraktiver wird.

 Liebe Burtscheiderinnen und Burtscheider!

Innovation und Gerechtigkeit sind entscheidend für Zusammenhalt und Wohlstand in Deutschland.

Ulla Schmidt, unsere Aachener SPD-Bundestagskandidatin, hat in den
vergangenen Jahren bewiesen, wie untrennbar ihr bundespolitisches Engagement mit dem Eintreten für Aachener Interessen ist. Sie hat für die Menschen in ihrer Heimatstadt immer ein offenes Ohr.

Sorgen Sie mit Ihrer Stimme für Ulla Schmidt bei der Bundestagswahl dafür, dass sie auch in der Zukunft unsere Interessen vertritt.

Ihre SPD Burtscheid