Kategorie-Archiv: Allgemein

Mehr Busse abends in der Rathenauallee

In der Diskussion um die ASEAG Haltestelle Rathenauallee ist der Mobilitätsausschuss der Stadt Aachen dem Vorschlag der SPD Burtscheid gefolgt: Zwischen 22 und 24 Uhr gibt es zwei zusätzliche Rückfahrten aus Aachen.

Auch soll die barrierefreie Haltestelle mit Wartehaus auf die andere Seite verlegt werden.

Die SPD Burtscheid weist darauf hin, dass sie nie den Wegfall der Haltestelle befürwortet hat und sich grundsätzlich für sinnvolle Verbesserungen der Busanbindung einsetzt.

Datenschutz darf Vereine und Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler nicht überfordern

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Aachen möchte per Ratsanfrage von der Stadtverwaltung wissen, wie Vereine und Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler bei Umsetzung der Europäischen Datenschutz Grundverordnung von der Stadt Aachen unterstützt werden. Eine bereits durchgeführte Veranstaltung zu diesem Thema soll ggf. zur Dauereinrichtung werden.

Die seit Mai gültige Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union legt Konzernen, Unternehmern und Gewerbetreibenden viele Pflichten im Bereich der Verarbeitung von Personen bezogenen Daten auf und stattet Privatpersonen mit neuen, guten und starken Rechten aus. Auch Vereine und ehrenamtlich Aktive sind von den Richtlinien betroffen und müssen komplexe bürokratische Regeln einhalten.

Aus diesem Grund haben Benjamin Fadavian, stellvertretender Vorsitzender der SPD Burtscheid und Michael Servos, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Aachen, nun eine Initiative gestartet. „Die Stadt Aachen hat im Juni bereits erste Hilfe für die Vereine geleistet und einen Informationsveranstaltung unter dem Titel „Datenschutz für Vereine abgehalten“. Diese begrüßenswerte Initiative der Stadt möchten wir gerne verstetigen“ erklärt Benjamin Fadavian den Beweggrund für die Ratsanfrage. „Die ehrenamtliche Arbeit die in unserer Stadt geleistet wird, hält den Motor der Stadtgesellschaft am Laufen. Gerne möchten wir allen Beteiligten daher bei Fragen, die sie im organisatorischen und administrativen Ablauf haben. unter die Arme greifen“ führt Servos aus.

Neben der Möglichkeit zum Ausbau des Angebots möchten Servos und Fadavian ebenfalls gerne von der Verwaltung wissen, ob eine euregionale Zusammenarbeit, insbesondere mit der Deutschsprachigen Gemeinschaft, angedacht ist.