Kategorie-Archiv: parteioffene Veranstaltung

Erfolgreicher Start der Stadtteilkonferenz Burtscheid

Endlich hat auch Burtscheid eine eigene Vertretung, wenn auch nicht als eige-
ner Bezirk sondern nur in Form einer Stadtteilkonferenz.

<b>Das ehrenamtliche Sprecherteam Burtscheid (von links) :<br /> Dr. Klaus-Peter Otto (AWO),<br /> Ingo Klusemann (Frankenb(u)erger),<br /> Astrid Siemens (Burtscheider Heimatfreunde),<br /> Michael Prömpeler (Geschichtsverein) <br /> <br /> Bild: Hartmut Hermanns (vi-marketing.de)</b>

Das ehrenamtliche Sprecherteam Burtscheid (von links) : Dr. Klaus-Peter Otto (AWO), Ingo Klusemann (Frankenb(u)erger), Astrid Siemens (Burtscheider Heimatfreunde), Michael Prömpeler (Geschichtsverein)
Bild: Hartmut Hermanns (vi-marketing.de)

Die SPD Burtscheid trug mit ihrer Veranstaltung zum Handlungsbedarf in Burtscheid und dem Rundgang maßgeblich zur Entstehung bei. Zum zweiten Mal tagte die Konferenz am 28.August 2018 und hat jetzt ein gewähltes Sprecherteam aus verschiedenen Einrichtungen
im Stadtteil. Sie werden die nächsten Konferenzen koordinieren und sind Ansprechpartner für die Bürger. Themen gibt es genug: Bessere Zusammenarbeit der Vereine, gemeinsamer Terminkalender, Information zum Thema Pflege, Generationsbrücke Alt + Jung, Erhaltung und Verbesserung des Kurgebietes und des Zentrums, bessere Mobilität, bezahlbarer Wohnraum, etc.

Quelle: Dr. Marius Otto, Stadtverwaltung Aachen, Vortrag auf der Stadtteilkonferenz Burtscheid, Juni 2018

Quelle: Dr. Marius Otto, Stadtverwaltung Aachen, Vortrag auf der Stadtteilkonferenz Burtscheid, Juni 2018

Die Stadtteilkonferenz mit ihren vielfältigen Einrichtung aus Burtscheid wird nicht alle Themen behandeln oder gar lösen können. Es wird Schwerpunkte in den vierteljährlichen Sitzungen geben. Über die politischen Parteien in der Bezirksvertretung und im Stadtrat sowie mit der Stadtverwaltung wird dafür gesorgt, dass Forderungen und Ideen umgesetzt werden.Die Stadtteilkonferenz tagt öffentlich und braucht den Rückhalt aller engagierten Bürger in Burtscheid.

Die nächste Sitzung ist am 21.11.2018 um 17:00 Uhr in der Frankenburg.

 

Begriffe:
Quartiersmanagement, -entwicklung und Stadtteilkonferenz

Die Stadt will mit städtischem Quartiersmanagement einzelne Stadtteile oder Quartiere fördern.  Sie unterstützt damit bürgerschaftliches Engagement und Projekte, die Gemeinschaft und Zusammenhalt stiften. Die Stadt oder soziale Einrichtungen führen zeitlich und thematisch begrenzte Quartiersentwicklungen durch. Dazu werden oft Fördermittel aus der EU, des Bundes oder Landes sowie von Stiftungen beantragt. So stellt aktuell die Arbeiterwohlfahrt einen Projektantrag zur altengerechten Quartiersentwicklung 60+ in Burtscheid.

Die Stadtteilkonferenz ist der Zusammenschluss der im Quartier tätigen professionellen und ehrenamtlichen Einrichtungen und Vereinen und engagierter Einzelpersonen. Es ist kein politisches Gremium, sondern Austauschplattform zwischen Aktiven etwa zu Angeboten, Projekten und Veranstaltungen. Die Probleme und Herausforderungen des Quartiers können hier beraten werden. Ideen werden dann an die politischen Gremien der Stadt weitergeben.

Ein ehrenamtliches Sprecherteam koordiniert die Konferenzen.

Über einen kleinen Stadtteilfonds werden finanzielle Vorhaben im Quartier gefördert. Dazu gehören z.B. Sportangebote, Stadtteilfeste, kleine Mitmach-Projekte und auch die Öffentlichkeitsarbeit Dadurch werden Zugehörigkeit, Integration in Nachbarschaft und Teilhabe aller Bürger gestärkt.

 

Das große Warten auf Erneuerung : eine parteioffene Mitgliederveranstaltung

Liebe Genossinnen und Genossen,

über das Thema „Parteierneuerung“ wird viel gesprochen und geschrieben, doch es  bleibt der Eindruck, dass viel zu wenig gemacht wird. Wir,  der Vorstand des OV Burtscheid, haben deswegen beschlossen zumindest für Aachen einen Anfang zu machen und eine OV-und AG- übergreifende Veranstaltung anzubieten.

Das große Warten auf Erneuerung

ist nicht nur der Name, sondern auch der Auslöser für diese Veranstaltung. Wann,  wenn nicht jetzt, soll man beginnen mit den Änderungen? Raus aus der Lethargie und rein in die Diskussion, die unsere Meinung nach „von unten“ geführt werden muss – mit allen Mitgliedern!

Deshalb wollen wir eure persönlichen Meinungen hören und festhalten und die Ergebnisse am Ende unserem UB-Vorsitzenden Karl Schultheis und unserer stv. UB-Vorsitzenden und AsF-Landesvorsitzenden Daniela Jansen überreichen. Beide werden an diesem Abend dabei sein und uns im Vorfeld über den aktuellen Stand der Parteireform informieren.

Wir laden euch alle herzlich ein, am
Donnerstag, den 28. Juni ab 19 Uhr
im Seminarraum 1 (durch den Hof, 1. Etage) der Nadelfabrik, Reichsweg 30
das große Warten zu beenden und die ersten Schritte hin zur Erneuerung unserer Partei mit zu gestalten.

Ihr erreicht die Nadelfabrik über alle Buslinien mit der Endung 5 sowie Linie 34 und 57 bis Haltestelle Bahnhof Rothe Erde. Von dort 5 Minuten Fußweg.