Integration der Flüchtlinge in Burtscheid

Über 2600 Flüchtlinge leben in städtischen Unterkünften in Aachen, 577 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge werden von der Stadt betreut. Ein Teil davon lebt in verschiedenen Einrichtungen in Burtscheid. In einem Vortrag während der Mitgliederversammlung des SPD Ortsverein Burtscheid am 14.6.2016 präsentierte der stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins Dr Klaus-Peter Otto die Daten und Zusammenhänge. (Die Folien als PDF-Datei gibt es hier)

Die Maßnahmen der Integration der Flüchtlinge vor Ort müssen im Zusammenhang mit den Bemühungen der Stadt Aachen gesehen werden. Auf Antrag der SPD und CDU Stadtratsfraktionen wird derzeit das Integrationskonzept der Stadt Aachen überarbeitet.

An den verschiedenen Standorten in Burtscheid betreuen zahlreiche ehrenamtliche Helfer des Netzwerkes „Neue Nachbarn“ in Burtscheid die asylsuchenden Menschen (siehe Information unter http://aachenschafftdas.de/category/burtscheid/). Sie unterstützen die hauptamtlichen Kräfte vom DRK und die Mitarbeiter der Stadt. Der SPD Ortsverein befürwortet das ehrenamtliche Engagement von Bürgerinnen und Bürgern. Das von den Kirchen getragene Netzwerk braucht aber auch Unterstützung von der Stadtverwaltung. In Burtscheid herrscht eine positive Willkommenskultur für die Flüchtlinge. Diese muss weiter ausgebaut werden. Idee dazu wurden in der Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins diskutiert.

Wenn Sie Anregungen und Vorschläge zur Integration der Flüchtlinge in Burtscheid haben, schreiben sie uns: Hinterlasse ein Antwort oder wenden Sie sich direkt an ein Mitglied des Vorstandes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.