Quartiersentwicklung in Burtscheid: Bürger fordern eine Stadteilkonferenz!

Erfolgreiche Veranstaltung des SPD Ortsverein Burtscheid am 2.3.2018 in den Kurparkterrassen

Foto Hartmut Hermanns, Herausgeber Burtscheid aktuell

Foto Hartmut Hermanns, Herausgeber Burtscheid aktuell

Referenten und Diskussionsteilnehmer von  links nach rechts: Werner Spelthahn, Vorsitzender der IG Burtscheider Vereine; Rosa Höller-Radtke, Stadträtin (SPD); Dr. Klaus-Peter Otto stellvertretenden Vorsitzenden der SPD Burtscheid und Moderator; Ingeborg Haffert, Vorsitzende des Vereins Gut! Branderhof; Wilfried Braunsdorf, Vorsitzender der Burtscheider Interessengemeinschaft (BIG); Rolf Frankenberger, Leiter des Fachbereichs Wohnen, Soziales und Integration der Stadt Aachen, nicht im Bild Dr. Marius Otto, Sozialplaner der Stadt Aachen. (Foto Hartmut Hermanns, Herausgeber Burtscheid aktuell)

Die Veranstaltung mit den Vorträgen und Folien können Sie als gesamte PDF herunterladen (gibt es hier) oder nachfolgend in einzelnen Abschnitt lesen:

Rosa Höller-Radtke, Stadträtin (SPD) : Hintergrund der Veranstaltung: In Burtscheid lässt es sich gut Leben, aber nicht überall ist Burtscheid ein wohlhabendes, sozial unproblematisches Quartier.  Die aktualisierte Fassung der Herausforderungen als PDF ((gibt es hier)) .

Dr. Marius Otto, Sozialplaner der Stadt Aachen :  Statistiken zu Sozialentwicklung: Burtscheid ist eher als sozioökonomisch stabil einzuordnen, doch offenbaren die Zahlen wie Altersstruktur, Einpersonenhaushalte, Altersarmut etc. Bedarfsschwerpunkte. l(gibt es hier)

Werner Spelthahn, Vorsitzender der IG Burtscheider Vereine; Wilfried Braunsdorf, Vorsitzender der Burtscheider Interessengemeinschaft (BIG); Ingeborg Haffert, Vorsitzende des Vereins Gut! Branderhof: In der Podiumsdiskussion berichten sie von ihren Einrichtungen und stellen Forderungen nach Verbesserungen in Burtscheid.

Rolf Frankenberger, Leiter des Fachbereichs Wohnen, Soziales und Integration der Stadt Aachen:  Quartiersmanagement der Stadt Aachen: Zur Quartiersentwicklung tragen alle bei, die im Quartier leben bzw. tätig sind oder zu den Entscheidungsträgern in Politik und Verwaltung gehören. Stadtteilkonferenzen sind zentrale Netzwerke im Quartier (gibt es hier)

Plenumsdiskussion der 50 Teilnehmer: Eine breite Diskussion zeigte wichtige Probleme und Lösungsvorschläge auf. Das Schlusswort hatte Rosa Höller-Radtke, Stadträtin (SPD): Die SPD in Burtscheid bleibt am Thema u.a. mit einem Quartiersrundgang. Die Stadt wird zu einer Stadtteilkonferenz einladen

Den Presseartikeln der Aachener Zeitung, Aachener Nachrichten, Bericht Hartmut Hermanns: (gibt es hier)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.